429487
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  About Rising Sun


Gitarrenensemble Rheine 1983 e.V.

Unter dem Motto „About Rising Sun“ wird das Gitarrenensemble Rheine e.V. am Sonntag, 3. Juli 2016 um 17.00 Uhr ein Konzert in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Recke e.V. im Bürgersaal in Recke geben. Hier werden das Hauptorchester des Ensembles, das gerade beim Deutschen Orchesterwettbewerb als bestes deutsches Gitarrenorchester preisgekrönt wurde, sowie das Projektorchester Recke, „Guitarissimo” – das Jugendgitarrenorchester Rheine und auch der Kinder-chor der St. Dionysius-Gemeinde Recke zu hören sein.

Mehr...

 


 

Bossanova & Bolero
Die Berliner Künstler Esther Lorenz (Gesang) und Peter Kuhz (Gitarre) entführen ihr Publikum in die spanisch- und portugiesischsprachige Welt. Sie singen und spielen Bossa Nova aus Brasilien, Bolero Cubano aus Kuba.

Am Samstag, 9. Juli 2016 werden im Bürgersaal des Recker Rathauses um 20.00 Uhr für die Fans lateinamerikanischer Musik Ohrwürmer wie „Besame mucho”  oder „The Girl from Ipanema” zu hören sein.

Mehr...

 


 

Spielplanpräsentation
Theater Osnabrück
3

Theater OsnabrückTheater Osnabrück

Mit ausgewählten Szenen verschiedener Stücke, die im Spielplan 2016/2017 im Theater Osnabrück aufgeführt werden, kommen am Mittwoch, 24. August Schauspieler des Osnabrücker Theaterensembles nach Recke. Um 20.00 Uhr können Theaterfreunde im Bürgersaal des Recker Rathauses einen Überblick über den neuen Spielplan des Theaters Osnabrück und weitere Informationen erhalten. Der Eintritt ist kostenlos.

Mehr...

 


 

Erwin Grosche ist
„DerAbstandhalter”

 

Erwin Grosche - Der AbstandhalterErwin Grosche - Der Abstandhalter

 

In seinem aktuellen Kleinkunstprogramm schärft der Komiker und Kabarettist Erwin Grosche aus Paderborn unseren Blick für die kleinen Begebenheiten des Daseins und wird dabei ganz groß. Im Gegensatz zu vielen wütenden Komikern und Kabarettisten bewahrt Grosche gemäß seines Programmtitels Abstand und erfindet verschmitzt-philosophierend und musizierend die Welt im Kleinen neu. Der Kabarettabend mit  Erwin Grosche findet im Bürgersaal des Recker Rathauses am Samstag, 3. September 2016 um 20.00 Uhr statt. 

 

Mehr...

 

 


 

Wussten Sie...

  • ... dass der KULTURVEREIN RECKE E.V. über 1200 Mitglieder hat und damit zu den großen Vereinen in der Gemeinde Recke zählt?

  • ... dass in der Musikschule des KULTURVEREINS RECKE E.V. zur Zeit fast 250 Schülerinnen und Schüler Einzel- und Kleingruppenunterricht an unterschiedlichsten Musikinstrumenten erhalten?

  • ... dass der KULTURVEREIN RECKE E.V. seit über 32 Jahren die Kulturarbeit in Recke intensiv fördert?

Verein zur Förderung des kulturellen Lebens der Gemeinde Recke


Seit dem Jahr 1983 fördert der KULTURVEREIN RECKE E. V. das kulturelle Leben in der Gemeinde Recke. In enger Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde Recke und anderen Vereinen wie z.B. dem Heimatverein Recke leisten wir einen wichtigen Beitrag zu den vielfältigen Facetten der Kultur.

In den nunmehr mehr als drei Jahrzehnten unseres Bestehens hat der Kulturverein Recke viele Veranstaltungen, Konzerte und Ausstellungen mit großem Erfolg organisiert. 

Die Motivation für den Kulturverein wurde von Helmut Leßel, Initiator der Gründung, in folgender Weise formuliert:

„Es geht darum, in Recke die kürzlich geschaffenen Einrichtungen für eine Kulturarbeit der Bürger zu nutzen, Kulturbedürfnisse der Bürger sicherer zu beschreiben, öffentliches Interesse
an Kulturveranstaltungen zu steigern, die Jugend zum Gebrauch von Kultur zu führen, bestehende Kultureinrichtungen zu stützen und mit diesem Angebot auch auf die Nachbargemeinden auszustrahlen.”

Diese Motivation gilt auch heute noch und ist die Grundlage der Arbeit der Mitglieder und des Vorstands des KULTURVEREINS RECKE E. V.

 

 

 

Richard von WeizsäckerRichard von Weizsäcker

Richard von Weizsäcker
(1920 - 2015)
über die Kultur:

„Unsere Kultur ist gewachsen wie ein kräftiger und vielgestalteter Mischwald. Er leistet seinen Beitrag zur lebensnotwendigen Frischluft.”